EN   |   FR PROFIL WARENKORB

Marder im Haus, Marder im Dach oder Automarder Befall?

Vertreiben Sie den polternden Marder-Hausgeist zuverlässig! Nutzen Sie tierschonende Marderabwehr gegen Marder im Dach.

Warum Marder in Haus und Hof tierschonend vertreiben? Steinmarder in Lebendfallen zu fangen, auszusetzen und zu töten unterliegt in Deutschland dem Jagdgesetz. Die Marderabwehr zum „Selbermachen“ ist daher oftmals verboten. Hausmittel zur Bekämpfung des Marders im Haus und Auto erzielen keine nachhaltige Wirkung.

Der unliebsame Nager erfreute sich in den 1960er Jahren noch großer Beliebtheit. Der Marder im Haus, fand sich jedoch als Pelz in der Garderobe, wie sein Verwandter, das Hermelin. Ab den 1980ern ist uns der Großnager auch als Marder im Auto bekannt. So gelang der Steinmarder zu seinem Beinamen, Automarder.

Im Auto und Dachboden findet sich der Steinmarder nicht wegen der Gerüche, wie anfangs vermutet. Auch hat der Automarder keine Präferenz an Automarken. Der Marder findet jedoch in Motorräumen genügend Platz als Rückzugsort, zur Nahrungsaufnahme und um Neues zu lernen. Dämmmaterial für den Nestbau findet der Nager ebenfalls im Motorraum, Die Duftmarke des heimischen Marders macht den fremden Marder aggressiv. Der Steinmarder muss sein Revier durch Verbiss verteidigen, vor allem zur Paarungszeit – seine Wut lässt er an Kabeln und Schläuchen im Motorraum aus.

Mit der doppelten Kontaktplatte von STOP&GO haben Sie keine Marder mehr im Auto! Parken Sie Ihren Wagen marderfrei und bedenkenlos im Freien. Der Stromschlag verschreckt die Steinmarder.

Als Hausmarder nutzt der kletterbegabte Steinmarder jedes Schlupfloch im Dachboden, um Unterschlupfmöglichkeiten in seinem Revier zu erweitern. Im Dach hat der Marder auch optimale Bedingungen zur Aufzucht der Jungtiere. Junge Marder machen sich im Frühjahr durch Fieplaute bemerkbar. Spätestens das Poltern der Elterntiere oder der Geruch nach verwestem Aas, lassen auf einen Marderbefall im Dachstuhl schließen.

Hier hilft STOP&GO Marderabwehr Spray gegen die geruchsempfindlichen Hausmarder. Nutzen Sie unsere effiziente Ultraschall Marderabwehr mit wechselnden Tönen gegen die sensiblen Ohren der Nager!

Wichtig setzen Sie die Marderabwehr im Haus beim ersten Poltern und schon vor der Geburt der Jungtiere ein. Steinmarder sind durch das Jagdgesetz geschützt. Vertreiben Sie die Elterntiere, verenden die Jungtiere.