• Von Fachmedien empfohlen
  • 30 Jahre Erfahrung
  • 4 Jahre Gewährleistung
  • Direkt vom Hersteller

Wie vertreibe ich Marder im Haus?

  • Anzeichen & Hinweise
  • Warum gehen Marder in den Dachboden?
  • Marder aus dem Haus loswerden
  • Darf ich Marder fangen?
  • Sind Hausmittel gegen Marder wirksam?
  • Was kann ich also tun? (Fazit)

Anzeichen & Hinweise

Junge Marder machen sich im Frühjahr durch Fieplaute bemerkbar. Spätestens das Poltern der Elterntiere oder der Geruch nach verwestem Aas lassen auf einen Marderbefall im Dachstuhl schließen.

Da es nachtaktive Tiere sind, fallen die ersten Besuche nicht direkt auf. Beschädigte Leitungen oder Dämmungen sind dabei nicht unüblich, weshalb sich präventive Investitionen in z.B. ein Marderabwehr Spray lohnen.

Warum gehen Marder in den Dachboden?

Als Hausmarder nutzt der kletter begabte Steinmarder jedes Schlupfloch im Dachboden, um Unterschlupfmöglichkeiten in seinem Revier zu erweitern. Im Dach hat der Marder auch optimale Bedingungen zur Aufzucht der Jungtiere.

Im Auto und Dachboden findet sich der Steinmarder nicht wegen der Gerüche, wie anfangs vermutet. Auch hat der Automarder keine Präferenz an Automarken. Der Marder findet jedoch in Motorräumen genügend Platz als Rückzugsort, zur Nahrungsaufnahme und um Neues zu lernen.
Dämmmaterial für den Nestbau findet der Allesfresser, welcher entgegen der landläufigen Meinung kein Nager ist, ebenfalls im Motorraum.

Die Duftmarke des heimischen Marders macht den fremden Marder aggressiv. Der Steinmarder muss sein Revier durch Verbiss verteidigen, vor allem zur Paarungszeit – seine Wut lässt er an Kabeln und Schläuchen im Motorraum aus.

Marder aus dem Haus loswerden

Hier hilft STOP&GO Marderabwehr Spray gegen die geruchsempfindlichen Hausmarder. Nutzen Sie alternativ unsere effiziente Ultraschall-Marderabwehr mit wechselnden Tönen gegen die sensiblen Ohren der Steinmarder!

Wichtig: setzen Sie die Marderabwehr im Haus beim ersten Poltern und schon vor der Geburt der Jungtiere ein! Steinmarder sind durch das Jagdgesetz geschützt. Vertreiben Sie die Elterntiere während der Aufzucht, verenden die Jungtiere.

Bei den Ultraschall-Marderabwehrgeräten muss außerdem auch darauf geachtet werden, dass die Ultraschallwellen keine Materie durchdringen. Wenn Sie also einen sehr zugestellten Dachboden haben, ist es sinnvoll mehrere Geräte zu installieren oder mehrere Stellen mit dem Spray zu behandeln.

Darf ich Marder einfangen?

Nein, Steinmarder in Lebendfallen zu fangen, auszusetzen oder zu töten unterliegt in Deutschland dem Jagdgesetz. Die Marderabwehr zum „Selbermachen“ ist daher oftmals verboten.

Marder dürfen nur von Grundbesitzern oder anderen gefangen oder getötet werden, wenn ein entsprechender Fallenschein und/oder eine Berechtigung zur Tötung von Wirbeltieren vorliegt.
Wer sich also gegen die erlaubten Marderabwehrgeräte entscheidet, kann auf lokale Schädlingsbekämpfer zurückgreifen, welche die entsprechenden Lizenzen und Erfahrung haben.

Sind Hausmittel gegen Marder wirksam?

Die oft erwähnten Hausmittel zur Bekämpfung des Marders im Haus und Auto, wie z.B. Hundehaare, Urin oder Pfeffer, sind nicht wirklich hilfreich und erzielen keine nachhaltige Wirkung.

Was kann ich also tun?

Wir empfehlen auf bewährte Abwehrmaßnahmen zurückzugreifen, wie z.B.:

Am effizientesten sind die Abwehr-mittel/geräte, wenn die Einstiegsstelle bekannt ist und diese direkt dort platziert werden können. Also im Falle des Anti-Mardersprays die Duftspeicher direkt am Einstieg platzieren, und im Falle des Ultraschallgeräts dieses mit einem gewissen Abstand auf die Einstiegsstelle richten.

In diesem Artikel empfohlene Produkte

Neu
18,00 

Grundpreis: 18,00  / l

inkl. 19 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

Standard-Lieferung in 1-3 Werktagen

Neu

inkl. 19 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

Standard-Lieferung in 1-3 Werktagen